Ukrainische Schutzsuchenden

Einige Personen/Familien aus Witterswil haben sich zur Aufnahme von ukrainischen Schutzsuchenden verpflichtet. In der Zwischenzeit sind bereits schutzsuchende Personen in unserer Gemeinde eingetroffen. Bitte nehmen Sie mit der Einwohnergemeinde Kontakt auf (Tel. 061 725 10 10 oder Tel. 079 322 82 37), damit bekannt ist, wo und wie viele schutzsuchende Personen sich in Witterswil aufhalten.

Schutzsuchende, die bereits privat untergebracht sind, müssen sich beim Bundesasylzentrum mit Verfahren (Freiburgerstrasse 50 – Tel. 058 482 12 82) in Basel registrieren lassen. Die Registrierung ist die Voraussetzung für die Erteilung des Schutzstatus S, was wiederum zum Bezug von Sozialleistungen und einer Krankenversicherung (Kollektivvertrag) berechtigt. Personen, die sozialhilferechtliche Unterstützung benötigen, melden sich bei der Sozialregion Dorneck (Tel. 061 706.25 50).

Sämtliche schulpflichtigen Kinder und Flüchtlinge (4 – 16 Jahre) haben das Recht, sich bei der Wohnsitzgemeinde einschulen zu lassen, damit die Kinder eingegliedert und der deutschen Sprache bemächtigt werden. Bitte kontaktieren Sie die Schulleitung Primarschule Witterswil/Bättwil (Tel. 061 721 93 15) oder das Oberstufenzentrum Leimental (Tel. 061 735 95 51).

Weitere Informationen erhalten Sie unter: